Verfärbte Fugen optimal reinigen und wiederherstellen

Wenn es um die Fußbodengestaltung geht, sind insbesondere in gewerblichen Bereichen, Fliesen oftmals eine sehr gute Wahl. Fliesen halten den verschiedensten Beanspruchungen optimal stand, sind sehr langlebig und darüber hinaus relativ leicht zu reinigen. Allerdings beziehen sich diese Vorteile leider nicht auf die Fugen, in denen sich Schmutz auch trotz regalmäßiger Reinigung festsetzen kann. Darüber hinaus kommt es mit der Zeit auch zu Verfärbungen, die langfristig nicht gerade ansprechend sind und eine mangelhafte Hygiene vermuten lassen, obwohl der Boden regelmäßig gründlich gereinigt wurde.

Dieses Problem sorgt vor allem in Unternehmen und Bürogebäude für ein deutlich schlechteres Firmenimage, da Sauberkeit und Hygiene zu den wichtigsten Aspekten gehören, die den Ersteindruck bei Interessenten und potentiellen Geschäftspartnern stark beeinflussen. Auch wenn das Fugenreinigen oder Sanieren zuerst einmal schwierig erscheint, gibt es einige Möglichkeiten, diese von Schmutz und Verfärbungen zu befreien, so dass sie wieder attraktiv und fast wie neu erscheinen.

Verfärbte Fugen wieder in einem guten Zustand versetzen

Fugen reinigenUm verfärbte Fugen wieder wie neu wirken zu lassen, sind auf dem Markt eine Vielzahl verschiedener Reinigungsprodukte erhältlich, die explizit zur Reinigung und Entfernung von Verfärbungen geeignet sind. Diese Mittel sollten möglichst nach dem ersten Reinigungsvorgang eingesetzt werden, da sie eine Weile einwirken sollten, um dann in einem weiteren Reinigungsprozess entfernt zu werden. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass das Auftragen viel Zeit erfordert, da die entsprechenden Mittel ausschließlich im Bereich der Fugen verwendet werden können und nicht auf den Fliesen selbst.

Das Entfernen des Reinigers erfolgt mit Hilfe von warmem Wasser und einem Schwamm, der kreisförmig über die Fugen geführt wird, bis das Mittel vollständig abgenommen ist. Im letzten Schritt wird der Fliesenboden noch einmal gründlich mit warmem Wasser gewischt, um auch die letzten Rückstände vollständig von den Fliesen zu entfernen. Durch die Reinigungssubstanz werden die Fugen aufgehellt, Flecken werden gemildert oder verschwinden ganz, so dass wieder ein frischer und optisch ansprechender Boden entsteht.

Fugen reinigen ohne Chemie

Alternativ zu chemischen Mitteln auf dem Markt, können auch Hausmittel für die Entfärbung und Reinigung von Fliesen verwendet werden. Als effektiv hat sich in diesem Bereich Backpulver oder Natron gemischt mit Wasser sowie auch handelsübliche Zahncreme erwiesen, die ebenfalls dafür sorgt, dass die Verfärbungen während der Einwirkzeit ausbleichen. Natürlich wird auch hier die Mischung nur direkt auf die Fugen aufgetragen, sollte eine Weile einwirken und wird dann mit einem Schwamm wieder abgenommen.

Einen weiteren Reinigungsvorgang mit klarem Wasser folgen zu lassen, ist auch bei dieser Form der Fugenreinigung sinnvoll. Zu beachten ist bei beiden Möglichkeiten, dass niemals scharfe Gegenstände vorab eingesetzt werden sollten, um hartnäckige Rückstände zu entfernen. Denn dies sorgt letztendlich für eine Schädigung der Fugen, was möglicherweise eine Fugensanierung notwendig macht. Und diese kann sich bei großen Flächen als sehr aufwendig erweisen. Eine ebenfalls sehr effektive Reinigung von Fliesen und Fugen kann durch die Verwendung von Dampfreinigern erfolgen. Hierbei wird heißer Wasserdampf mit erhöhtem Druck in die Fugen geleitet, was dafür Sorge trägt, dass auch stärkere Verschmutzungen sich ablösen und aufgewischt werden können.

Bevor man sich allerdings der Fugenreinigung widmet, sollte vorab festgestellt werden, ob er sich hierbei tatsächlich um Verunreinigungen oder Verfärbungen handelt. Dann auch Schimmel sorgt grundsätzlich für eine farbliche Veränderungen, kann und sollte jedoch nicht mit diesen Mitteln entfernt werden. Hier sollte ein explizit gegen Schimmel entwickeltes Mittel (zumeist mit hohem Anteil an Chlor) zur Anwendung kommen, welches den Schimmel auflöst.

Gebäudereinigung24h

Gebäudereinigung24h>3 Artikel